Es gibt einige wichtige Autopflegemittel, die jeder bei sich zuhause haben sollte. Das KFZ sollte nämlich immer gut gepflegt sein, sodass es stets einen guten Eindruck macht und anschließend beim Wiederverkauf mehr einbringt. Wir stellen Ihnen anbei die wichtigsten Autopflegemittel vor.

Die wichtigsten Autopflegemittel

Nicht jeder wird jedes Autopflegemittel welches wir hier auflisten benötigen. Dennoch listen wir alle auf, welche Sinn machen und einen großen Nutzen bringen. Letztendlich müssen Sie aber für sich entscheiden, welche Sie benötigen und welche nicht. So brauchen Sie z.B keinen Verdeckreiniger wenn Sie kein Cabrio haben.

Vorteile Autopolitur schwarz

Felgenreiniger

Ein Felgenreiniger gehört zu jeder Autopflegemittel Sammlung dazu. Der Bremsschmutz setzt sich auf den Felgen ab und je länger dieser drauf ist, desto schwieriger lässt er sich reinigen. Mit Wasser alleine, selbst mit einem Hochdruckreiniger, sind Sie nicht in der Lage den kompletten Schmutz zu lösen. Ein Felgenreiniger greift den Schmutz jedoch an und löst selbst hartnäckige Verschmutzungen an der Felge. Definitiv ein Must have Autopflegemittel!

Felgenreiniger Empfehlung

Reifenspray

Nicht viele verwenden einen Reifenspray, dabei zählt dieser ebenfalls zu den wichtigsten Autopflegemittel. Er liefert nicht nur einen schönen Glanz, er trägt auch dazu bei, dass der Reifen nicht austrocknet und porös wird. Vor allem bei Reifen die schon etwas älter sind, sollte ab und an ein Reifenspray aufgetragen werden. Doch Vorsicht! Achten Sie darauf, dass das Spray auf keinen Fall auf die Lauffläche der Reifen kommt.

Reifenglanz Empfehlung

Politur / Wachs

Erinnern Sie sich noch, wie Ihr Auto aussah, als Sie es brandneu gekauft haben? Dieser Glanz verfliegt jedoch nach wenigen tagen. Zwar können Sie das Auto mittels einer Wäsche wieder auf Vordermann bringen, doch der Tiefenglanz verfliegt mit der Zeit. Einmal pro Jahr sollten Sie sich die Mühe machen und Ihr Fahrzeug mit einem Polish bzw einem Wachs aufbereiten. Falls der Lack noch neu ist, so verwenden Sie am besten eine Politur/Wachs Kombilösung, somit sparen Sie sich die Arbeit erst zu polieren und anschließend noch ein Wachs aufzutragen. Das Ergebnis wird Sie überwältigen.

Autopolitur Empfehlung

Cockpitreiniger

Staub setzt sich schnell und vor allem überall ab. Besonders auf den Armaturen und am Cockpit. Das macht nicht nur einen schlechten Eindruck, es ist auch schmutzig. Zwar lässt sich der Staub mittels einem Swiffer schnell entfernen, doch gleich schnell ist er auch wieder da. Mit einem Cockpitreiniger können Sie jedoch etwas vorsorgen, denn der Schmutz haftet dort nicht so schnell. Zudem reinigt dieser auch in den tiefen und entfernt jeglichen Schmutz, den Sie so nicht sehen.

Cockpitreiniger Empfehlung

Polsterreiniger

Auch wenn man auf sein Fahrzeug noch so sehr aufpasst, früher oder später wird ein Missgeschick passieren und der Sitz verdreckt werden. Vor allem bei Säften und zuckerhaltigen Flüssigkeiten ist das schlimm. Mittels Wasser alleine kann der Schmutz nicht entfernt werden, plus entstehen so hässliche Wasserflecken im Stoff. Ein Polsterreiniger ist einfach aufzutragen und hinterlässt auch keine Flecken. Dank der einfachen Anwendung sieht der Sitz in Windeseile wieder frisch und sauber aus.

Polsterreiniger Empfehlung

Geruchsentferner

Vor allem bei einem Gebrauchtwagen kommt es häufig vor, dass schlechte Gerüche im Innenraum vorhanden sind. Besonders wenn der Vorbesitzer im Auto geraucht hat. Den Geruch wieder komplett zu entfernen ist sehr schwer. Ein Geruchsentferner schafft zwar auch nicht alles zu 100%, doch können sehr schnell viele der schlechten Gerüche eliminiert werden. Die Anwendung ist besonders einfach und geht auch schnell. Einen deutlich spürbaren Unterschied werden Sie definitiv immer merken. Sobald die schlechten Gerüche wieder durchkommen, sollte der Geruchsentferner erneut angewandt werden.

Geruchsentferner Empfehlung

Lederpflege

Wenn Sie eine Lederausstattung haben, dann müssen Sie von Anfang an gut darauf schauen. Insbesondere die Pflege ist elementar wichtig. Wird die Lederpflege vernachlässigt, so wird das Leder schnell porös und bekommt im schlimmsten Fall Risse. Dies kann nicht mehr repariert werden. Es ist daher zu empfehlen, alle zwei Monate die Sitze und Lederteile mit einer Lederpflege zu reinigen. Diese reinigt nicht nur das Leder, es macht es auch wieder geschmeidig und schützt es vor Rissen.

Lederpflege Empfehlung

Verdeckreiniger

Einen Verdeckreiniger benötigen Sie selbstverständlich nur, wenn Sie auch ein Cabrio haben, andernfalls würde es wenig Sinn machen. Falls Sie aber ein Cabrio haben, so gehört der Verdeckreiniger zu einem wichtigen Autopflegemittel. Dieser reinigt nicht nur bis tief in die Fasern, er verleiht dem Verdeck auch einen neuwertigen Glanz und schützt es zudem zusätzlich vor der Witterung.

Verdeckreiniger Empfehlung

Welches Autopflegemittel gehört für Sie zu den wichtigsten und darf auf keinen Fall fehlen? Haben Sie noch weitere Empfehlungen für uns? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar mit welchen Autopflegemittel Sie die besten Erfahrungen gemacht haben.

Share.

Leave A Reply